Visionsworkshop: Entwickeln Sie eine gemeinsame Vision zur organisatorischen Ausrichtung

Vereinen Sie Ihr Team mit einem Visionsworkshop für Ihren Erfolg

Das Visionsworkshop

Dieser Visionsworkshop ist darauf ausgelegt, Teams dabei zu helfen, eine kohäsive und inspirierende Vision zu entwickeln, die mit den Werten und Zielen der Organisation übereinstimmt. Die Teilnehmer lernen, wie sie eine gemeinsame Vision formulieren und ein kollaboratives Umfeld fördern können.

Ihr Problem

Viele Organisationen stehen vor verschiedenen Herausforderungen wie fehlender Ausrichtung, fragmentierter Teamarbeit, unklaren Zielen, verminderter Motivation, Disengagement und Konflikten über Ziele.

Beispiele:

  • Fehlende Ausrichtung: Teams verfolgen unterschiedliche Prioritäten, was zu ineffizienter Nutzung von Ressourcen führt.
  • Fragmentierte Teamarbeit: Abteilungen arbeiten isoliert, was die Kommunikation und Zusammenarbeit erschwert.
  • Unklare Ziele: Mitarbeiter sind unsicher über ihre Aufgaben und Verantwortlichkeiten, was zu Verwirrung und Ineffizienz führt.
  • Verminderte Motivation: Mitarbeitende fühlen sich nicht wertgeschätzt, was ihre Leistungsbereitschaft mindert.
  • Disengagement: Mitarbeiter zeigen geringes Engagement und Interesse an ihrer Arbeit.
  • Konflikte über Ziele: Unterschiedliche Meinungen über Zielsetzungen führen zu internen Spannungen und Streitigkeiten.

Auswirkungen der Problem

Diese Herausforderungen haben weitreichende Auswirkungen, darunter geringere Produktivität, niedrige Moral, verpasste Wachstumschancen und Zeitverlust durch Streitigkeiten.

Beispiele:

  • Geringere Produktivität: Ineffiziente Arbeitsprozesse und mangelnde Teamarbeit verringern die Gesamtleistung des Unternehmens.
  • Niedrige Moral: Unzufriedenheit und mangelnde Motivation führen zu einer negativen Arbeitsatmosphäre.
  • Verpasste Wachstumschancen: Fehlende Ausrichtung und unklare Ziele verhindern die Nutzung von Marktchancen und Innovationen.
  • Zeitverlust durch Streitigkeiten: Interne Konflikte und Missverständnisse führen zu Verzögerungen und ineffektivem Arbeiten
  •  

Ziele des Visionsworkshops

Eine klare und inspirierende Visionserklärung, die mit den Werten der Organisation übereinstimmt, ist eines der wesentlichen Ergebnisse unserer Zusammenarbeit. Diese Vision dient als Zielbild für alle Mitarbeiter und hilft dabei, gemeinsame Ziele zu definieren und zu verfolgen.

Die langfristigen Vorteile einer klaren Vision und adressierten Herausforderungen sind vielfältig:

  • Verbesserter Teamzusammenhalt: Durch die gemeinsame Arbeit an Werten und Zielen entsteht ein stärkeres Wir-Gefühl und eine bessere Zusammenarbeit innerhalb der Teams.
  • Erhöhte Konzentration auf strategische Ziele: Mit klar definierten und kommunizierten Zielen können alle Mitarbeiter ihre Anstrengungen auf die wichtigsten Prioritäten der Organisation konzentrieren.
  • Gesteigerte Effizienz der Organisation: Durch klare Zielsetzungen und verbesserte Zusammenarbeit werden Prozesse optimiert, was zu einer insgesamt höheren Effizienz und Produktivität führt.
  •  

Visionsworkshop Inhalte und Struktur

 
  • Agenda: Unser Workshop beginnt mit der Arbeit an gemeinsamen Werten, gefolgt von Kreativitätsübungen, die eine Vorstellung der gemeinsamen Zukunft ermöglichen.
  • Methodik: Durch Selbstreflexion, Kreativitätsübungen und Gruppendiskussionen fördern wir tiefgehende Einsichten und innovative Ideen.
  • Dauer und Format: Der eintägige Workshop richtet sich an 12 Teilnehmer und ist sowohl in Präsenz als auch online verfügbar.

Schritte der Zusammenarbeit

Vorbereitungsphase

In dieser Phase lernen wir uns kennen und arbeiten gemeinsam ein methodisches Workshop-Design sowie passgenaue Fragestellungen aus. Eine Logistikliste und der Materialbedarf werden erstellt, ebenso wie Visualisierungen für den Workshop.

Das Ziel ist es, die „Passung“ zu prüfen und die Workshop-Ziele sowie den Ablaufplan zu definieren.

Wichtige Schlüsseldokumente sind die Logistikliste und Plakate oder PowerPoint-Präsentationen.

Durchführungsphase

Während des Workshops übernimmt Anne-Cécile Graber die Moderation und sorgen dafür, dass aktivierende Arrangements und Methoden zum Einsatz kommen.

Die Ergebnisse und Arbeitsschritte werden visualisiert.

Diese Phase zielt darauf ab, die vorab definierten Ziele zu erreichen. Das „Drehbuch“ über den Ablauf sowie die Dokumentation der Ergebnisse sind die zentralen Schlüsseldokumente.

Nachbereitungsphase

Nach dem Workshop erstellen wir ein Foto-Ergebnisprotokoll mit Maßnahmensplan und Vereinbarungen. Ein Auswertungs– und Nachgespräch rundet diese Phase ab.

Sie erhalten ein PDF, das Umsetzungsempfehlungen enthält.

Nehmen Sie Kontakt mit Anne-Cécile auf!

Anne-Cécile Graber ist Ihnen so nah wie Ihr Handy oder Ihr PC. Ob ein persönlicher Anruf, eine Mail, innerhalb von 24 Stunden haben Sie den persönlichen Kontakt zu ACG. Versprochen!

Schreiben Sie ihr eine E-Mail: contact@acgraber.com

Rufen Sie sie unter +49 (0) 178 832 6876 an.

Vereinbaren Sie direkt einen 30-minütigen Termin in ihrem Online-Kalender. Klicken Sie auf die untenstehende Schaltfläche :